Kronensicherung

Spitzwinklige Vergabelungen mit eingewachsener Rinde im Kronenansatz müssen an statisch günstigen Stellen in der Krone zwischen den Stämmlingen gesichert werden.

Die Kronensicherungen dürfen nie unter Spannung sein. Nur richtig angebrachte Sicherungen erfüllen den Zweck.

Kronensicherungen müssen regelmässig alle 4 bis 5 Jahre kontrolliert, entspannt und neu positioniert werden.

Kronensicherungen werden nur dann angebracht, wenn die Schwachstellen ungenügend mit Schneidemassnahmen entlastet werden können.

Es werden zwischen statischen und dynamischen Kronensicherungen unterschieden, welche nur vom Baumpflegespezialisten positioniert und eingebaut werden. Kronensicherungen dienen der Erhaltung eines landschaftsprägenden Baumes und sichern das Baumumfeld.